Tarp ohne Öse spannen… Mit Stein und Topsegelschotstek

Normalerweise verwende ich als Wetterschutz ein qualitativ gutes Tarp mit festen Schlaufen. Das hält verdammt viel aus. Auf kleineren Tagestouren habe ich es aber nicht dabei. Wenn ich auf solchen Touren von miesem Wetter überrascht werde und einen trockenen Unterstand für eine Pause benötige, dann nutze ich einen günstigen quadratischen Regenponcho mit Ösen an den Ecken. Dieser lässt sich auch als Tarp aufspannen. Blöd nur, wenn der Wind eine Öse heraus reißt. Lässt sich ein Tarp ohne Öse spannen?

Wie Du Dein Tarp ohne Ösen oder mit einer kaputten Öse trotzdem unterwegs noch stabil spannen kannst, erfährst Du in diesem Beitrag…

quadratischer Regenponcho als Tarp aufgespannt. Mit der Steinmethode und dem Topsegelschotstek ist das Tarp ohne Öse gespannt.

Schnell ist es bei günstigem Equipment und stürmischem Wetter passiert… In meinem Fall war es ein Regenponcho, den ich als Tarp aufspannen wollte. Das gleiche kann Dir auch passieren, wenn Du eine Plane aus dem Baumarkt nutzt. Auch diese haben Metallösen, die an den Ecken in das Material eingenietet sind und bei starker Belastung gerne herausreißen…

Tarp mit ausgerissener Öse

Quicktipp Nr. 1 – Nutze einen Stein zur Befestigung Deines Tarps ohne Öse

Guter Rat ist teuer? Nein, gar nicht. Ist auch in der Natur in diesem Fall kostenfrei. Als Ersatz für die fehlende Öse suchst Du Dir einen kleinen Stein, eine Haselnuss, ein Stück Fichtenzapfen oder was auch immer… Es sollte nur keine scharfen Kanten haben. Zur Not tut es sogar eine kleine Menge Erde. Den Stein legst Du dann in die Ecke Deines Tarps und schlägst Die Ecke einmal um.

Jetzt legst Du Deine Schnur um den Stein und knotest sie zu.

Topsegelschotstek um den Stein gelegt, der in das Tarp eingerollt ist. Tarp auch ohne Öse spannen geht mit dieser Methode.

Fertig ist der Ersatz für die kaputte Öse Deines Tarps. Bereit zur Befestigung.

Quicktipp Nr. 2 – Der Topsegelschotstek

Um den Stein zu befestigen kannst Du prinzipiell jeden Befestigungsknoten nutzen. Meine Empfehlung: Ich nutze zur Befestigung von meinem Tarp gern den Topsegelschotstek.

Bei diesem handelt es sich um eine verstellbare Schlaufe, die aber unter Belastung ihre Position beibehält und sich nicht zu zieht. Die Schlaufe diesen Knotens kannst Du über den Stein legen und dann leicht manuell zu ziehen. An der anderen Seite der Schnur kannst Du diesen Knoten ebenfalls zur Befestigung nutzen. Zum Beispiel an einem Baum. Da eignet er sich ebenfalls sehr gut, da Du ihn um den Baum legen kannst und mit dem Vergrößern der Schlaufe die Schnur „straff“ ziehen kannst. Perfekt!

Topsegelschotstek im Paracord in Nahaufnahme

So wird der Topsegelschotstek geknotet…

Topsegelschotstek legen - Schritt 1
  1. Lege Deine Schnur um das Objekt, das Du befestigen möchtest, oder an dem Du Deine Schur befestigen möchtest. Ziehe die Schnur von rechts hinter dem Objekt her und komme links wieder raus.
Topsegelschotstek legen - Schritt 2
  1. Gehe mit dem losen Ende der Schnur unter dem festen Ende hindurch.

Topsegelschotstek legen - Schritt 3
  1. Gehe mit dem losen Ende einmal von oben durch die gebildete Schlaufe und komme rechts davon wieder raus.
Topsegelschotstek legen - Schritt 4
  1. Arbeite mit der Schnur „eng“.
Topsegelschotstek legen - Schritt 5
  1. „Nochmal rum“. Wiederhole also Schritt 3 und 4.
Topsegelschotstek legen - Schritt 6
  1. Das lose Ende der Schnur legst Du Dir unter der Schlaufe hindurch auf die andere Seite.
Topsegelschotstek legen - Schritt 7
  1. Nun gehst Du mit dem losen Ende der Schnur um das feste Ende herum.
Topsegelschotstek legen - Schritt 8
  1. Und immer noch schön eng arbeiten und das ganze festziehen. Fertig!

Perfekt zur Befestigung und zum Spannen des Tarps. Falls Du das Knoten des Topsegelschotsteks lieber als Video sehen möchtest, empfehle ich Dir das YouTube-Video von Sacki (Kai Sackmann) dazu. Ich habe es Dir hier verlinkt:


Quicktipp Nr. 3 – Andere Anwendungsmöglichkeiten für die „Stein-Methode“ und den Topsegelschotstek

Auch wenn Du gar nicht mit einem Tarp in der Natur unterwegs bist, kann es immer mal Situationen geben, wo Dir die „Stein-Methode“ und der Topsegelschotstek nützlich sein kann. In diesem Beispiel haben wir eine stabile Decke der Bundeswehr als „Kugelfang“ für einen kleinen Punkte-Wettstreit beim Schießen auf Zielscheiben mit dem Luftgewehr genutzt.

Bundeswehrdecke mit Steinmethode gespannt.

Viel Spaß draußen und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.