Die legendäre Erbswurst

Dass ich hier im Jahr 2021 einmal etwas über die legendäre Erbswurst schreiben würde, das hätte ich bis vor ein paar Tagen auch nicht gedacht. Warum nicht? Die Firma Knorr hat die Erbswurst seit 1889 in Heilbronn hergestellt. Sie war eines der ersten industriell hergestellten Fertiggerichte, die bereits in der preußischen Armee im Deutsch-Französischen Krieg als Verpflegung genutzt wurde. Die Produktion der „Erbsensuppe in Tablettenform“ wurde dann aber zum 31.12.2018 aufgrund immer weiter sinkender Nachfrage vollständig eingestellt.

Sie gibt es nun also bereits ein paar Jahre nicht mehr. Warum ich aber doch heute über sie schreibe, das erfährst Du in diesem Beitrag…

Bild von der Erbswurst in gelb
(c) Rainer Zenz (CC-BY-SA 3.0)
„Die legendäre Erbswurst“ weiterlesen

One-Pot-Pasta – Lecker, warm und super simpel für eine Outdoor-Tour im Winter…

Auf einer längeren Wandertour gibt eine Pause mit guter Verpflegung schnell wieder neue Kraft und steigert die Motivation. Wenn im Sommer durchaus „kalte Küche“ oft schon ausreichend ist, so ist eine richtige warme Mahlzeit im Winter umso motivierender. Wie Du unterwegs ein sättigendes Nudelgericht mit Sauce in nur einem Topf zaubern kannst („One-Pot-Pasta“)… Das erfährst Du heute in diesem Beitrag…

Tatonka Sherpapot auf Trangia im Dreibein im Winter
„One-Pot-Pasta – Lecker, warm und super simpel für eine Outdoor-Tour im Winter…“ weiterlesen

Fichtenreizker – minderwertig oder lecker?

Heute soll es einmal wieder um einen essbaren Pilz gehen – den Fichtenreizker, der manchmal auch Nadelwaldreizker genannt wird. Auf „schlau“ heißt der Fichtenreizker im Übrigen „Lactarius deterrimus“. Bei den Milchlingen (Lactarius) handelt es um eine sehr artenreiche Pilzgattung aus der Familie der Täublingsverwandten. Wer des Lateinischen mächtig ist, oder weiß, wie er eine Suchmaschine bedient, wird schnell herausfinden, dass „deterrimus“ ins Deutsche übersetzt „der Schlechteste“ heißt. Damit ist die Frage, ob minderwertig oder lecker doch schon geklärt… Oder vielleicht doch nicht?

oranger Fichtenreizker mit Blick auf die Lamellen
„Fichtenreizker – minderwertig oder lecker?“ weiterlesen

Stockbrot und Kartoffeln aus der Glut…

Heute war es mal wieder so weit. Die Kinder wünschten sich Stockbrot. Kurzerhand ein Feuer in der Feuerschale auf der Terrasse in Schwung gebracht. Die Stöcke (Haselnuss) waren noch vom letzten Mal vorhanden, so dass zur Vorbereitung nur Teig erforderlich war. Bei selbigem haben wir dann auch „in die Trickkiste“ gegriffen, denn fertiger Pizzateig aus dem Supermarkt ist für Stockbrot perfekt geeignet. Nicht nur, weil es keine Arbeit in der Vorbereitung macht, sondern auch, weil der Teig von der Konsistenz hervorragend und nicht klebrig ist. So kann man ohne teigverklebte Finger den Spaß genießen. Einfach eine Teilmenge Teig spiralförmig um den Stock wickeln und über dem Feuer (bzw. besser „neben“ dem Feuer) backen.

Stockbrot über dem Feuer mit ordentlich Glut in der Feuerschale
„Stockbrot und Kartoffeln aus der Glut…“ weiterlesen

Vegetarisches „Schnitzel“ – Riesenschirmling (Parasol)

Heute möchte ich Dir mal einen meiner Lieblingspilze zeigen. Einen Riesenschirmling, oder auch Parasol. Vorweg direkt der Hinweis: Dies ist keine Verzehrfreigabe und keine Anleitung zur Pilzbestimmung! Das Pilzesammeln birgt immer ein schlimmstenfalls tödliches Risiko. Sammele nur die Pilze, die Du einwandfrei bestimmen kannst und als essbar bekannt sind!

Parasolpilz mit aufgefächertem Schirm im Wald. Auch Gemeiner Riesenschirmling genannt.
„Vegetarisches „Schnitzel“ – Riesenschirmling (Parasol)“ weiterlesen