Hilchenbacher Windwanderweg

Heute zeige ich Dir einmal den Hilchenbacher Windwanderweg. Ein gelungenes Konzept, wie man den Landschaftstourismus, die Beteiligung der Bürger und die Technik zur Nutzung von Windenergie verbinden kann.

Windräder des Windparks Hilchenbach

Der Windwanderweg

Der Windwanderweg in Hilchenbach ist ein 4,5 Kilometer langer Rundwanderweg durch den Bürgerwindpark Hilchenbach. Er ist 2009 in Zusammenarbeit von Stadtverwaltung Hilchenbach und der Waldgenossenschaft als Grundstückeigentümer durch die RothaarWind GmbH als Betreiber des Windparks eingerichtet worden.

Infotafel am Startpunkt des Windwanderweges Hilchenbach

Wo ist der Startpunkt des Windwanderweges?

Der Start liegt im Wald an einer Verbindungsstraße zwischen Heinsberg (Gemeinde Kirchhundem) und der Stadt Hilchenbach. Am Startpunkt gibt es genügend Platz für einige PKW. Bei schönem Wetter ist hier auch durchaus ordentlich was los. Da ich selbst auch bei „nicht schönem“ Wetter unterwegs bin, gibt es in diesem Beitrag Bilder von einem nebligen Morgen im November… An solchen Tagen hast Du den Weg für Dich alleine.

Ich verzichte auf eine Wegbeschreibung zum Startpunkt, sondern füge Dir hier einfach einen Link zum Routenplaner von Google Maps ein. Dann kannst Du den Startort mit Deinem gewünschten Standort überschreiben und Dir die Route anzeigen lassen:

Parkmöglichkeit am Startpunkt des Windwanderweges Hilchenbach

Link nach Google-Maps zum Startpunkt findest Du hier: Parkmöglichkeit Windwanderweg.

Wie ist der Weg ausgeschildert?

Der Weg ist mit einem stilisierten weißen Windradsymbol auf schwarzem Grund gekennzeichnet:

Wegemarkierung des Windwanderweges. Stilisiertes weißes Windradsymbol auf schwarzem Grund.

Was gibt es auf dem Windwanderweg zu sehen?

Auf den gut ausgebauten Wegen des Windwanderweges siehst Du die 5 Windräder des Windparks aus der Nähe und aus der Ferne.

An 5 Infostationen kannst Du einiges Wissenswertes zum Thema Windenergie und zu diesem Windpark im speziellen erfahren. Die Infotafeln sind verständlich geschrieben und bieten auch einen speziell für Kinder aufbereiteten Lernabschnitt.

Darüber hinaus gibt es immer mal wieder schöne Fernsichten… zumindest bei schönem Wetter. Und mehrere Möglichkeiten, eine Pause einzulegen, findest Du auch.

Station 1 des Windwanderweges mit Infotafeln und Fernsicht

Weitere Informationen und einen Flyer zum Windwanderweg findest Du hier auf der Internetseite der Stadt Hilchenbach

Impressionen vom Windwanderweg

Einfach ein paar Bilder von meiner Tour im November – ohne große Worte –

Infotafeln des Windwanderwegs

Achtung Spoilerwarnung: Hier siehst Du die 5 Infotafeln der Stationen des Windwanderweges. Falls Du den Weg nicht selbst gehen möchtest, aber Dich die Infos interessieren, dann kannst Du sie Dir hier anschauen.

Wenn Du Dich auf dem Weg überraschen lassen möchtest, dann schaue sie Dir lieber nicht an 😉 )

PS: Noch ein kleines fiktives Gedankenspiel…

Zu Hause nach meiner Tour habe ich mir die Frage gestellt, wie viele Windräder man eigentlich bräuchte, wenn man den kompletten Strombedarf in Deutschland über Windräder (auf dem Festland) produzieren wollte…

Das ist natürlich nur ein theoretisches Gedankenspiel, da dies ja bereits daran scheitern würde, dass es nicht immer Wind gibt… Aber mich hat einfach mal interessiert, wie dicht gedrängt solche Windräder in Deutschland dann stehen würden, wenn es ginge und alle Windräder permanent ihre Nennleistung liefern könnten…

Gedankenspiel: Wie viele Windräder bräuchte man in Deutschland um den vollständigen Strombedarf zu decken...

Je 917 m² würde dann ein Windrad stehen. 😉 Damit Du siehst, wie klein eine solche Fläche ist, habe ich Dir oben einmal eine Fläche dieser Größe in einem Luftbild mit einem roten Kreis markiert. Also, in ganz Deutschland würden nur noch Windräder stehen… für Häuser, Wald und alles Übrige ist dann kein Platz mehr 😉

Viel Freude draußen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.