Vegetarisches „Schnitzel“ – Riesenschirmling (Parasol)

Heute möchte ich Dir mal einen meiner Lieblingspilze zeigen. Einen Riesenschirmling, oder auch Parasol. Vorweg direkt der Hinweis: Dies ist keine Verzehrfreigabe und keine Anleitung zur Pilzbestimmung! Das Pilzesammeln birgt immer ein schlimmstenfalls tödliches Risiko. Sammele nur die Pilze, die Du einwandfrei bestimmen kannst und als essbar bekannt sind!

Parasolpilz mit aufgefächertem Schirm im Wald. Auch Gemeiner Riesenschirmling genannt.

Wann und wo finde ich den Parasol?

Der Parasolpilz wächst von Juli bis Oktober und Du findest ihn bevorzugt an Wegesrändern in der Nähe des Waldes. Sehr häufig entdecke ich ihn auch beim Fahren aus dem Auto heraus am Strassenrand. Dann natürlich meistens an Stellen, an denen man nicht anhalten kann 😉

Oft steht er einzeln, manchmal auch in kleinen Gruppen.

Parasol Riesenschirmling mit noch nicht ganz ausgebreitetem Schirm.
Hier ein Exemplar, dessen Hut sich noch nicht ganz ausgebreitet hat. Der am Stiel sichtbare „Ring“ lässt sich verschieben.

Wie sieht der Parasolpilz aus?

Der junge Pilz wächst zunächst knollenförmig heran und mit der Zeit fächert die Knolle zu einem Schirm auf. Dabei bleibt an dem braunen Stiel ein weißer Ring zurück. Dieser Ring ist verschiebbar. Der Pilz hat weiße dicht stehende Lamellen, die im Alter bräunlich/beige werden.

Mit ein wenig Übung kannst Du den Parasol gut erkennen und er hat nur wenige Verwechslungspartner. Aber, wie immer beim Pilzesuchen, sollte man sich sicher sein. Im Zweifel frage lieber bei jemanden, der sich mit Pilzen auskennt, nach.

Nach dem Aufschirmen kann der Schirm Größen von 15-30 Zentimeter erreichen. Über einen einmaligen Fund von 44 Zentimeter wurde auch in den Medien bereits einmal berichtet.

Ein Exemplar eines Parasol Riesenschirmling mit aufgespanntem Hut im Vergleich zu meiner Hand

Zubereitung des Parasolpilzes als Schnitzel

Von den Pilzen verwendest Du am besten nur den Hut. Der Stil ist sehr holzig. Kann aber getrocknet und zu Pilzpulver zum Würzen verarbeitet werden.

Sieben Parasol Riesenschirmling Hüte zu Haus kurz vor der Zubereitung

Den Parasol zu genießen ist unkompliziert: Am häufigsten wird der Parasol als „Schnitzel“ zubereitet. Den Hut des Riesenschirmlings einfach mit Ei und Paniermehl panieren, braten und genießen…

Parasol Riesenschirmlinge paniert in der Pfanne und fast fertig um als vegetarische Schnitzel gegessen zu werden

Dazu passt ein wenig Zitronensaft, oder auch ein Dip aus Schmand und Kräutern. Lass Dir das „Parasol Schnitzel“ schmecken!

Guten Appetit!

Eine Antwort auf „Vegetarisches „Schnitzel“ – Riesenschirmling (Parasol)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.